Sie befinden sich hier

Inhalt

Von Adlereulen und Auerochsen

Naturerlebnis im mittelalterlichen Tiergarten

Falkner mit Uhu

 

Zielgruppe: 1.-4. Klasse

  • Tiere des Mittelalters kennenlernen
  • Tierspuren bestimmen
  • Greifvögel erleben
  • Geländespiel

Bereich: Geschichte und Natur

Schwerpunkt: Tiere, Pflanzen, Lebensräume

Die Kinder begeben sich auf Spurensuche, schlüpfen in die Rollen von Wilderern und gehen auf Tuchfühlung mit Bewohnern des ehemaligen Tiergartens der Burg.

Auf einer Spuren- und Fährtensuche bestimmen die Kinder Trittsiegel und Losung unterschiedlicher Tierarten. Beim anschließenden Geländespiel nehmen Landsknechte die Verfolgung der wildernden Bauern auf. Während einer abendlichen Wanderung wird die Suche nach den Jägern der Nacht wie Eule, Fledermaus und Marder zum Erlebnis.

Am nächsten Tag ordnen die Schüler Hörner, Geweihe und Felle zu, gießen Trittsiegel in Gips aus und lernen ein echtes Frettchen kennen. Beim Besuch des Falkners können Turmfalke, Schleiereule, Wüstenbussard und Uhu betrachtet und angefasst werden.

Aus selbsthärtender Modelliermasse können unter Anleitung und anhand von Vorlagen verschieden Waldbewohner plastiziert werden. Zum Abschluss steht die Waldflora im Mittelpunkt: Die Kinder bestimmen Pflanzen und gewinnen Kenntnisse über ökologische Kreisläufe. Alle „Trophäen“, wie Trittsiegel, Greifvogel-Federn und Blätter, nehmen die Schüler in einem „Bildungskoffer“ für ihre Klasse mit nach Hause.

Pädagogische Ziele/Lerninhalte:

  • Geschichts- und Kulturverständnis
  • Naturerlebnis
  • Teamfähigkeit

Kontextspalte