Sie befinden sich hier

Inhalt

Leitgedanken

Schafe auf Weide

 

Mit dem Konzept der Natur- und Kunstwerkstatt und der Nutztierarche Lampertstal möchten wir ein Bewusstsein für die Bedeutung von Naturerfahrung und -begegnung, für Umwelterziehung und ökologische Bildung sowie die Notwendigkeit des Erhaltes der biologischen Vielfalt schaffen.

Wir möchten mit dem Zusammenschluss verschiedener Menschen einen Beitrag zur Lebendigerhaltung traditioneller Handwerkskunst und Geschichte als Teil der menschlichen Kultur sowie Räume für die eigene, individuelle Kreativität schaffen. Darüber hinaus möchten wir zukünftig ein Ort sein, an dem Begegnung, Austausch und künstlerisches Tätigsein stattfinden können.

Unsere Seminare und Werkstattprogramme richten sich an Menschen, die daran interessiert sind, sinnvoll kreativ tätig zu werden und am Rande des Naturschutz- und Wandergebietes Lampertstal Erholung zu finden.


Die Nutztier-Arche

Logo Nutztierarche

Was ist eine Nutztier-Arche?

Als Nutztierarche bezeichnen wir Höfe oder Züchter, die mindestens eine alte und gefährdete Nutztierrasse züchten. Um diesen Züchtern ein "Instrument" zur Vermarktung ihrer Produkte an die Hand zu geben und sie in ihren Bemühungen zu unterstützen, haben wir die Initiative "Nutztier-Arche" und "Mit Genuss erhalten" gegründet. Diesen Initiativen kann jeder Züchter und Halter gefährdeter Rassen beitreten, der sich an unsere Richtlinien hält, und von den Vorteilen einer wachsenden Gemeinschaft profitieren.

Durch die besonderen Haltungsbedingungen in Nutztier-Archen kann der Verbraucher sicher sein, Produkte aus artgerechter Tierhaltung zu konsumieren. Massentierhaltung, Spaltenboden und Hochleistungsfutter sind nicht für alte Nutztierrassen geeignet. Freiland- bzw. Auslaufhaltung, Zugang zu Bademöglichkeit für Wassergeflügel, schlafen auf Einstreu, viel Platz und frische Luft, so stellen wir uns artgerechte Haltung vor und so haben auch die alten Nutztierrassen früher gelebt und überlebt.

 

Warum Nutztier-Archen?

Die Sache ist eigentlich ganz einfach: Nutztier-Archen sind ein wichtiger Teil in der Vernetzung zwischen Tierhalter, Tierzüchter, Interessierten und Konsumenten. Weiterhin sind sie ein unersetzlicher Baustein in der Erhaltung der Vielfalt in der Landwirtschaft (Agrobiodiversität). Gefährdete Nutztierrassen können nur erhalten werden, wenn sie wieder genutzt werden, dazu brauchen sie Züchter und Konsumenten ihrer Produkte aber auch Aufmerksamkeit.

Die Menschheit muss lernen, zu verstehen, dass diese Tiere ohne Hilfe von außen verloren sind. Allgemein heißt es, es gäbe keine Steigerungsform von Sterben, wir meinen schon, nämlich Aussterben! Hier soll die Nutztier-Arche als Multiplikator in der Kommunikation und Vernetzung dienen. Nichts fällt mehr auf, als ein schönes Hofschild mit Informationen über alte Rassen am Hofeingang. Es regt an nachzudenken und zu diskutieren und zu verstehen.

Menschen, die überzeugt an einer Idee arbeiten, können auch andere überzeugen!

Kontextspalte